Das „Freies Lernen“ (FL) wird ab dem Schuljahr 2019/20 als eigenständiges Fach mit zwei Wochenstunden (Mittwoch 6. + 7. Stunde) in allen Jahrgängen vom Klassenlehrerteam erteilt.

Das Freie Lernen ist in verschiedene Epochen mit unterschiedlichen Schwerpunkten unterteilt. Eine Epoche dauert ca. 8-10 Wochen. Das Freie Lernen baut sich von einfachen Formen und Inhalten in Klasse 7 und 8 bis zu komplexen Anforderungen in den Klassen 9 und 10 auf.

Epochenschwerpunkt: Methodentraining

Im Methodentraining vermitteln wir den SchülerInnen Lern und Arbeitstechniken. Diese Arbeitstechniken sollen ihnen die Bewältigung der Aufgaben erleichtern, mit denen sie in der Schule - und darüber hinaus auch im Beruf - konfrontiert werden. Dabei besteht eine enge Verknüpfung mit dem Medienkonzept unserer Schule.

Bei den Inhalten handelt es sich um Methoden, die unabhängig von einzelnen Fächern sind, die aber verbindlich von allen SchülerInnen gelernt werden sollen. Bei der Durchführung erfordern die verschiedenen inhaltlichen Schwerpunkte unterschiedliche Organisationsformen.

Unser Methodentraining beinhaltet folgende Schwerpunkte:

  • Grundlegende Lern- und Arbeitskompetenzen: Reflexion des Lernens und der Lernwege (z.B. Strategien und Techniken für das Auswendiglernen, Lerntypen, Strukturierung von Informationen)

  • Kommunikative Kompetenz: Die SchülerInnen lernen, ihr Wissen und ihre Meinung zum Ausdruck zu bringen und zu begründen, Informationen zu verarbeiten und weiterzugeben, Gespräche zu führen, auf Argumente anderer einzugehen, diese in die eigene Argumentation mit einzubeziehen und kleine Vorträge zu halten. Ihre mündliche Mitarbeit im Unterricht wird dadurch wesentlich erhöht.

  • Teamkompetenz: Dieser Schwerpunkt bietet Bausteine, mit deren Hilfe sich das Arbeiten in Gruppen anbahnen sowie motivierender und effektiver gestalten lässt. SchülerInnen lernen, die Arbeit in Gruppen effektiver und gleichberechtigter zu strukturieren und Präsentationen angemessen zu planen und vorzubereiten.

  • Umgang mit den Neuen Medien: Die SchülerInnen lernen überfachliche Strategien in der Verwendung des PC: zielgerichtete Internetrecherche, Textverarbeitung und grafische Gestaltung mit Word, Präsentieren mit Power-Point sowie z.B. Visualisierungstechniken.

Epochenschwerpunkt: selbstgesteuertes Lernen (Deu, Ma, Eng) + (Förderunterricht)

Im Epochenschwerpunkt „selbstgesteuertes Lernen + Förderunterricht“ werden Arbeitstechniken und Methoden verfestigt. Die SchülerInnen lernen in dieser Epoche eigenverantwortlich und ohne Notendruck. Zudem werden die SchülerInnen verstärkt und gezielt auf BBR und MSA vorbereitet.

Während dieser Epoche sollen SchülerInnen Schritt für Schritt an das selbstständige Arbeiten herangeführt werden. Sie lernen verschiedene Lern- und Arbeitstechniken kennen. Die Lernenden werden gleichzeitig geschult, Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen. Dies wirkt sich nicht nur positiv auf das Lernen selber, sondern auch auf alle anderen Bereiche des Lebens aus. Die SchülerInnen erwerben folgende Fähigkeiten: Selbstständige Problemlösung, Kompetente Fragestellung, Fähigkeit aus Fehlern zu lernen, Kooperationsfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit.

7

Individuelle Förderung in: Deutsch, Mathe, Englisch

8

Individuelle Förderung in: Deutsch, Mathe, Englisch

9

BBR Vorbereitung

10

MSA Vorbereitung

11

Kompensationskurse

Epochenschwerpunkt: Projektorientierung

Der Unterricht in dieser Epoche ist fächerübergreifend und kann auch jahrgangsübergreifend sein. Durch den projektorientierten Unterricht werden die SchülerInnen an praktische, soziale und lebensnahe Arbeit, an komplexen Fragestellungen, Aufgaben und Probleme herangeführt. Im Unterricht erworbene Wissens- und Handlungsstrukturen werden in einem Projekt zusammengeführt. Das Thema des Projekts liegt im Interessenbereich der SchülerInnen und wird von ihnen mitbestimmt. Die Anforderungen bauen sich je Jahrgang aufeinander auf und sind eine gute Vorbereitung für die Präsentationsprüfung beim MSA.

Am Ende des Projekts steht ein Produkt, das auch Dritten an einem Projekttag präsentiert wird.

Die SchülerInnen arbeiten während dieser Epoche kooperativ und eigenverantwortlich im Team. Wissens-, Handlungs- und Verhaltensstrukturen werden miteinander verknüpft. Häufig werden auch Exkursionen durchgeführt, die über die Schule als Lernort hinausgehen oder Theaterstücke inszeniert, wie z.B. im gerade erfolgreich durchgeführten Projekt „Mauern fallen“.

Epochenschwerpunkt: Soziales Lernen/ Soziales Training

Eine Epoche im Schuljahr hat den Schwerpunkt Soziales Lernen/ Soziales Training. Ziel dieser Epoche ist es die Klassengemeinschaft zu stärken, die SchülerInnen sollten ihre eigene Rolle in der Klassengemeinschaft finden, lernen, als Team zu arbeiten, Umgangs- und Kommunikationsregeln entwickeln und Aufmerksamkeit trainieren. Zudem wird die Konzentration und Ausdauer gefördert. Die weiteren Themenschwerpunkte und Methoden werden abhängig von der Klassensituation und der jeweiligen Altersgruppe in der Klasse angepasst (Mögliche Schwerpunkte können beispielsweise Konfliktlösung, Mobbing, Drogen/Alkohol, Gewalt sein). Unterstützt werden die Lehrkräfte während des Sozialen Trainings von den Sozialarbeiterinnen und ggf. externen Coaches.

   

Search  

   

Impressionen  

1.jpg
   

Termine